Nano-Top Dachfarbe 8055 - seidenglänzend - anthrazit - 30kg Hobbock

Artikelnummer: Ri-8055sg30a
Kategorie: Farben / Lacke

Besuchen Sie auch unsere Kategorie Airlessgeräte für Dachbeschichtung.

Andere Farbtöne auf Anfrage!
249,00 €
inkl. 19% USt. , zzgl. Versand

Beschreibung

Die Nano-Top Dachfarbe 8055 ist eine diffusionsoffene, regendichte, wetterbeständige und schnell trocknende Dispersionsfarbe mit innovativer Nano-Technologie und passiver Filmkonservierung gegen Algen- und Pilzbefall. Nanostrukturierte Metalloxidpartikel (ZnO) bewirken einen optimalen UV-Schutz und sind aufgrund ihrer anorganischen, unlöslichen Eigenschaften langfristig stabil und wirksam. RICKERT Nano-Top Dachfarbe 8055 ist leicht zu verarbeiten im Streich-, Roll- oder Airless-Spritzverfahren.

Anwendungsbereich:

Wasserverdünnbare Dispersionsbeschichtung zur Renovierung verwitterter, geneigter Dachflächen aus Betondachsteinen, Tondachziegeln, Bitumen-Dachschindeln und Faserzementplatten. Auch hervorragend geeignet zum farblichen Angleichen von Schnittkanten bzw. Beschädigungen an Dachziegeln sowie Zubehörteilen aus Aluminium, Blei, Kupfer, Zink, Holz, Putz und Hart-PVC.

Nicht auf Dachflächen mit stehendem Wasser einsetzen. Silikonisierte Dachziegel sind für eine Beschichtung mit dieser Dachfarbe nicht geeignet.

Erhältliche Farbtöne:

Klassisch rot, ziegelrot -neu-, naturrot, rotbraun, umbrabraun, dunkelbraun, schiefergrau, altfarben, anthrazit, schwarz, smaragdgrün und nachtblau
Die Farbtonpalette ist auf die Hausfarben der führenden Hersteller von Beton-Dachsteinen, Bitumen-Dachschindeln, Faser-zementplatten und Tondachziegeln abgestimmt

Ergiebigkeit:

Laborwerte:
ca. 185 ml/m² bzw. 5,5 m²/l je Anstrich auf glattem Untergrund
ca. 225 g/m² bzw. 4,5 m²/kg je Anstrich auf glattem Untergrund

Die Verbrauchsangaben sind Richtwerte, die sich durch Oberflächenrauigkeit und -struktur sowie Profilwellen erhöhen können. Genaue Verbrauchsmengen sind aufgrund unterschiedlich strukturierter Untergründe sowohl beim Streichen oder Rollen, als auch beim Spritzen am Objekt zu ermitteln.

Praxiswerte:
Erfahrungsgemäß ist bei einer durchschnittlich profilierten und strukturierten Dachfläche je nach Auftragsverfahren ein Materialverbrauch von insgesamt ca. 600 - 800 g/m² (ca. 300 - 400 g/m² pro Arbeitsgang) zu veranschlagen

 

Bewertungen

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufentscheidung